Warum werden Lesebrillen Lesebrillen genannt?

Leif Appelt

"Weil es niemanden gibt, mit dem man lesen kann". Und das mag interessant sein, vergleicht man es mit Damen Lesebrille. .. Selbst ein normaler Fernseher ist dafür nicht geeignet... Und eine Lesebrille ist nicht nur eine Möglichkeit zu lesen, sondern auch ein Instrument zum Lesen: Die Person, die mit einer Brille lesen will, muss dafür arbeiten, deshalb bedeutet eine Lesebrille für die Lesende, dass ihre Lesezeit begrenzt ist und es notwendig ist, sehr schnell zu lesen. Folglich ist es in jedem Fall besser als Izipizi Lesebrille. ... Es ist unmöglich, etwas mit einer normalen Lesebrille zu lesen.

"Sie sind wie eine Brille mit Brille und ohne Brille" Der einzige Unterschied zwischen einer Brille mit Brille und einer Brille ohne Brille liegt in der Größe der Brille, die beide als Lesebrille bezeichnet werden, da auf dem Produkt oft eine Lesebrille mit dem Wort "Brille" oder "Lesebrille" zu finden ist, weil einige Unternehmen nicht mit einer Lesebrille assoziiert werden wollen oder einfach nicht gerne einen Namen mit dem Wort "Lesen" haben und versuchen, sich an Produkte mit dem Namen "Lesebrille" zu halten.

"Weil sie wie eine Brille aussehen", im Englischen bedeutet der Ausdruck "Brille des Lesens" in der Regel, dass die Lesebrille keine Lesebrille ist: Man kann nicht einfach mit der Lesebrille in der Hand stehen und lesen; ich sehe einige Fälle, in denen man eine Lesebrille nennt, weil die Gläser keine normale Lesebrille sind; aber wenn es sich nur um eine "Lesebrille" handelt, ist es kein Problem.

"Weil ich den Text lese, kannst du das nicht mit eigenen Augen tun". Dies ist beachtlich, im Vergleich mit Lesebrillen kaufen Du weißt, dass Lesebrillen oft als die beste Art zu lesen angesehen werden, weil sie es dir ermöglichen können, deinen Text über einen längeren Zeitraum hinweg zu sehen, ohne auf den Bildschirm zu schauen.